Iran: Beschwerde bei FIFA

Aufmacherbild
 

Der iranische Fußball-Verband hat aufgrund der Schiedsrichterleistung beim 0:1 gegen Argentinien offiziell Beschwerde bei der FIFA eingereicht. Das sagte Verbandspräsident Ali Kafaschian der Nachrichtenagentur IRNA. Die FIFA bestätigte den Erhalt des Briefs, machte aber keine Angaben über das weitere Prozedere. Die Asiaten beklagen vor allem den ausbleibenden Elferpfiff vom serbischen Referee Milorad Mazic beim Stand von 0:0, als Ashkan Dejagah vom Argentinier Pablo Zabaleta gelegt wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen