Franzosen zerstören Teambus

Aufmacherbild

Der französische Verband sorgt mit einer ungewöhnlichen Aktion für Aufsehen. Um den "Geist von Kysna", dem Ort des WM-Quartiers von 2010 der Franzosen, zu vertreiben, wird eine Kopie des damaligen Mannschaftsbusses zerstört. Frankreich scheiterte vor vier Jahren bereits in der Vorrunde und machte durch Querelen abseits des Platzes auf sich aufmerksam. So kritisierte Nicolas Anelka den damaligen Teamchef Raymond Domenech und die Mannschaft verweigerte ein Training.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen