Uruguay legt Berufung ein

Aufmacherbild

Wie erwartet wird Uruguay gegen die harte Strafe für Luis Suarez Berufung einlegen. "Die Strafe ist zu hart für das Foul", begründet Verbands-Präsident Wilmer Valdez die Entscheidung, stellt aber gleichzeitig klar: "Uruguay fühlt sich nicht verfolgt und Suarez ist kein Opfer." Suarez hatte für seinen Biss in die Schulter von Giorgio Chiellini bei Uruguays 1:0-Erfolg über Italien eine Sperre über neun Länderspiele sowie vier Monate bei seinem Klub Liverpool ausgefasst.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen