Liga schuld an England-Aus

Aufmacherbild
 

Ex-Teamstürmer Chris Waddle macht die Premier League für das Vorrunden-Aus der Engländer bei der WM verantwortlich. "Sie haben ein Produkt, das sie rund um die Welt verkaufen wollen. Es ist unterhaltsam, aber es tut unseren Spielern nicht gut", weist er auf den hohen Ausländer-Anteil in der Liga hin. Standen 1992/93 noch 69 Prozent englische Spieler in den Startformationen, waren es zuletzt weniger als ein Drittel. Für Verbandschef Greg Dyke ein "alarmierender und beängstigender Trend".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen