Mondragon mit Altersrekord

Aufmacherbild
 

Farid Mondragon schreibt beim 4:1-Sieg der kolumbianischen Nationalmannschaft gegen Japan Geschichte. Der Torhüter wird in der 85. Minute für David Ospina eingewechselt und avanciert damit zum ältesten Spieler, der jemals bei einer WM-Endrunde zum Einsatz kam. Mondragon, der bereits 1994 im Kader der Kolumbianer stand, feierte vor drei Tagen seinen 43. Geburtstag. Bisher stand der Kameruner Roger Milla mit 42 Jahren und 39 Tagen an der Spitze dieser Liste.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen