Schiri-Boss verteidigt Nishimura

Aufmacherbild
 

Massimo Busacca, Schiedsrichter-Obmann der FIFA, nimmt Yuichi Nishimura wegen seines umstrittenen Elfmeterpfiffs für Brasilien zum WM-Auftakt gegen Kroatien in Schutz. "Es ist nicht Schwarz oder Weiß. Es gibt auch Zwischenstufen und der Schiedsrichter muss die Gestik beurteilen", so der Schweizer. Es habe einen Kontakt mit beiden Händen zwischen Dejan Lovren und Fred gegeben. Halten und Klammern sei vor dem Turnier in Videos gegenüber allen Teams thematisiert worden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen