Das sind die möglichen Gegner im Play-off

Aufmacherbild

Die UEFA hat nach einer glorreichen rot-weiß-roten Europacup-Nacht die sieben Töpfe für die Auslosung am heutigen Freitag in Nyon eingeteilt.

Damit kennen Austria Wien, Red Bull Salzburg und die SV Ried die möglichen Gegner für das Play-off um den Einzug in die Gruppenphase.

LAOLA1 hat die Auslosung ab 13:30 Uhr im LIVE-Ticker – und davor alle Infos zu den Teams, die für die heimischen „Eurofighter“ in Frage kommen.

 

RED BULL SALZBURG: Der Vize-Meister ist auch im Play-off gesetzt und wird aus Topf 6 gezogen. Dort warten starke ungesetzte Gegner. Allen voran Hannover 96, der Verein von Emanuel Pogatetz, der in der letzten Bundesliga-Saison überraschend Platz vier erreichte. Auch zwei weitere Gegner haben Österreich-Bezug. Der rumänische Klub FC Vaslui wurde von Marc Janko und Twente Enschede aus der Champions-League-Quali gekickt. Für den FC Zestafoni aus Georgien war Sturm Graz auf dem Weg in die „Königsklasse“ eine Nummer zu groß. Außerdem warten noch der FC Thun aus der Schweiz, der zypriotische Vertreter Omonia Nikosia und der norwegische Klub Aalesunds FK, der sich über die Fair-Play-Wertung für das internationale Geschäft qualifizieren konnte.

 

FK AUSTRIA WIEN: Aufgrund der Erfolge in den letzten Jahren sind auch die Violetten gesetzt. Die möglichen Gegner kommen aus allen Teilen Europas. Nicht ganz so weit reisen müssten Barazite und Kollegen wenn das Los die Young Boys aus Bern bringt. Auch Roter Stern Belgrad wäre relativ „ums Eck“. Mit Helsingborgs und HFK Helsinki warten zwei Vertreter aus dem hohen Norden. Gen Osten ginge es, wenn die „Glücksfee“ Dinamo Tiflis aus Georgien oder den rumänischen Klub Gaz Metan beschert. Zu Letzterem könnten sich die Wiener bei Ex-Austrianer Julian Baumgartlinger informieren. Der ist nämlich mit Mainz 05 im Elferschießen gegen den aktuell letzten der rumänischen Liga I rausgeflogen.

 

SV RIED: Was war das für eine Europacup-Nacht. Die Innviertler lagen gegen Bröndby bereits 0:4 zurück, ehe sie doch noch die beiden Auswärtstore erzielten und es also ins Play-off schafften. Dort warten auf die ungesetzten Oberösterreicher richtige „Kracher“. Zum Beispiel PSV Eindhoven mit Stars wie Wilfried Bouma oder Orlando Engelaar. Auch im Lostopf: das schottische Traditions-Team von Celtic Glasgow. Aus der italienischen Serie A steht Lazio Rom zur Auswahl. DFB-Stürmer Miro Klose, der vom Weißwurst-Äquator nach Pizza-City übersiedelt ist, soll dem Vernehmen nach bevorzugt „Wikinger“ abschießen. Genau wie auch Andriy Shevchenko, der mit Dynamo Kiew in die Keine-Sorgen-Arena kommen könnte. Oder Birmingham City. Oder Rapid Bukarest.

 

LAOLA1 hat die Auslosung der UEFA Europa League ab 13:30 Uhr im LIVE-Ticker!

Schon um 12:00 Uhr wird es für Sturm Graz ernst: Wie berichtet müssen die „Blackies“ auf ihrem Weg in die Champions League FC Kopenhagen, Dinamo Zagreb, APOEL Nikosia, Maccabi Haifa oder BATE Borisow.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen