Aufmacherbild

"Es tut sehr weh, weil wir gut angefangen haben"

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Es war ein gutes Spiel. In der ersten halben Stunde haben wir uns gezeigt, da haben wir ordentlichen Fußball geboten. Es tut sehr weh, weil wir gut angefangen haben. Wir haben uns durch individuelle Fehler nicht belohnt. Aber man muss auch die positiven Anschlusspunkte sehen. Der Einwurf (von Stefan Maierhofer) war ein Mangel an Disziplin, da müssen wir mehr Ruhe bewahren. Der Elfmeter war der Wendepunkt. Danach haben wir uns fallen gelassen, das darf auch nicht passieren. Leider haben wir null Punkte, aber es ist noch nicht vorbei."

Stefan Maierhofer (Salzburg-Stürmer): "Wir haben guten Fußball geboten. Das 0:1 nehme ich auf meine Kappe, da darf ich den Einwurf nicht machen. Wir haben uns von den drei Toren zwei selbst gemacht. Wir müssen die negativen Sachen abstellen und die positiven Dinge mitnehmen. Wir haben uns gut verkauft, aber es wäre mehr drinnen gewesen. Es war eine gute Vorstellung, aber die Fehler sind ärgerlich. Wir werden aus den Fehlern lernen."

Leonardo (PSG-Sportdirektor): "Es war ein wichtiges Spiel für uns. Wir haben uns gut verhalten, haben Elan gezeigt. Das ist zwar erst der Anfang, für den Kopf war dieses Spiel aber sehr wichtig. Auch der Stimmung tut es gut. An unserer Position hat sich nichts geändert, weil die Gruppenphase gerade erst begonnen hat. Wir wollen heuer auch in der Europa League eine wichtige Rolle spielen. Aber wir wollen auch die französische Meisterschaft und den Cup. Es war ein gutes Spiel, aber wir haben noch sehr viel vor uns."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»