Soriano mit dem Doppelpack

75 Prozent Ballbesitz zugunsten der Salzburger standen nach etwas mehr als 20 Minuten zu Buche. Zalgiris gelang es nicht, mittels Konter Entlastung zu schaffen. Vor allem über die Flanken arbeiteten sich die "Bullen" immer wieder gefährlich in den Strafraum von Litauens Tabellenführer vor.

Nach einem weiteren kraftvollen Vorstoß von Alan über rechts hatte Soriano nach Stanglpass seines Sturmpartners aus wenigen Metern schließlich keine Probleme.

Mit dem 1:0 im Rücken legte die Schmidt-Elf innerhalb von zwölf Minuten weiter nach. Soriano war zunächst nach mustergültiger Flanke von Kampl aus spitzem Winkel per Kopf zur Stelle, das 3:0 durch Mane bereitete Salzburgs Kapitän darüber hinaus mit einem schönen Heber vor.

Drei Tore bei 8:0 Torschüssen zugunsten der Hausherren zeigten den Klasseunterschied zur Pause auf.

Hinteregger setzt Schlusspunkt

Nach Seitenwechsel deutet Vilnius kurz Torgefahr an. Der eingewechselte Franzose Serge Nyuiadzi prüfte Salzburg-Torhüter Peter Gulacsi nach einem Eckball erstmals, der Pole Kamil Bilinski brachte einen gefährlichen Drehschuss an (59.).

Nach etwas mehr als einer Stunde beseitigten die spielerisch überzeugenden Salzburger aber endgültig alle Zweifel.

Nach einem schnell abgespielten Freistoß vollendete Soriano nach Vorarbeit von Kampl und Hierländer seinen Triple-Pack und durfte kurz darauf leicht angeschlagen vom Spielfeld. Für den fünften Salzburger Streich sorgte der bei einem Eckball aufgerückte Hinteregger mit einem wuchtigen Kopfball.

Spieldaten:

FC Red Bull Salzburg - Zalgiris Vilnius 5:0 (3:0)
Stadion Wals-Siezenheim, 7.885 Zuschauer, SR Stavrev/MKD.
Tore: Soriano (29., 37., 63.) Soriano, Mane (40.), Hinteregger (68.)
Gelbe Karten: Keine bzw. Skerla, Komolow

Salzburg: Gulacsi - Klein, Ramalho, Hinteregger, Ulmer - Kampl (89. Leitgeb), Hierländer, Ilsanker, Mane (78. Meilinger) - Alan, Soriano (67. Berisha)

Vilnius: Vitkauskas - Freidgeimas, Peric, Skerla, Vaitkunas - Zulpa - Leliuga (46. Janusauskas), Komolow, Kuklys (79. Zagurskas), Silenas (46. Nyuiadzi) - Bilinski

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen