Ein ganz wichtiger Puzzleteil, wie sich in den ersten Partien herausstellte. Denn durch den Innenbandriss von Dominik Wydra und der Verletzungsanfälligkeit des in die Jahre gekommenen Branko Boskovic drohte das große Chaos.

Dank Petsos und des ins kalte Wasser geworfenen Brian Behrendt gestaltet sich die Gegenwart nun schon um einiges rosiger.

Harald Pichler konnte sich indes bei seinen bisherigen Auftritten nicht unbedingt empfehlen. Sein Elferfoul gegen den WAC ist noch in guter Erinnerung, gegen Asteras muss er ein weiteres Mal gesperrt zusehen.

Offensiv jede Menge Möglichkeiten

Offensiver tobt der Konkurrenzkampf rund um Steffen Hofmann, der im fitten Zustand aufgrund seiner Erfahrung und seines Führungsstils unverzichtbar ist.

Guido Burgstaller hat bei Barisic nach seinen vier Treffern zum Saisonstart ebenfalls einen Stein im Brett, auch weil Deni Alar frühestens im November wieder eingreifen kann.

An seiner Seite streiten sich Louis Schaub, Lukas Grozurek, Marcel Sabitzer und Terrence Boyd – Dominik Starkl fehlt verletzt - um einen Stammplatz.

Wohl vergeblich, denn diesen wird es so schnell nicht geben. Das Fazit nach den ersten fünf Pflichtspielen lässt viel Spannung und Unberechenbarkeit erkennen.

19 eingesetzte Akteure, drei Startelf-Debütanten, drei Neue, zwei Rückkehrer – die Rotation ist bei Rapid scheinbar nicht aufzuhalten. Einerseits bedingt, andererseits, weil es diese Mannschaft ausmacht.


Alexander Karper

Spieler Einsätze Spieler Einsätze
Jan Novota 5 Michael Schimpelsberger 0
Samuel Radlinger 0 Thanos Petsos 3
Marko Maric 0 Dominik Wydra 3
Lukas Königshofer 0 Branko Boskovic 3
Brian Behrendt 4 Marcel Sabitzer 4
Mario Sonnleitner 5 Lukas Grozurek 3
Christopher Dibon 4 Guido Burgstaller 5
Maximilian Hofmann 2 Steffen Hofmann 4
Harald Pichler 3 Louis Schaub 5
Thomas Schrammel 5 Dominik Starkl 0
Stephan Palla 1 Eldis Bajrami 0
Lukas Denner 2 Terrence Boyd 4
Mario Pavelic 0 Deni Alar 0
Christopher Trimmel 5
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen