Ried verweigert Favoritenrolle

Aufmacherbild
 

Die SV Ried sieht sich vor dem Rückspiel in der Europa-League-Qualifikation gegen den zehnfachen dänischen Meister Bröndby Kopenhagen trotz des 2:0 Vorsprungs nicht als Favorit. "Wir beginnen bei der Stunde Null. Es steht 0:0, das gebe ich meinen Spielern auf den Weg", erklärt SVR-Trainer Paul Gludovatz. Ob Kapitän und Abwehrchef Oliver Glasner nach seiner am Sonntag gegen Rapid zugezogenen Gehirnerschütterung in Dänemark spielen kann, entscheidet sich erst am Matchtag.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen