Ried verweigert Favoritenrolle

Aufmacherbild

Die SV Ried sieht sich vor dem Rückspiel in der Europa-League-Qualifikation gegen den zehnfachen dänischen Meister Bröndby Kopenhagen trotz des 2:0 Vorsprungs nicht als Favorit. "Wir beginnen bei der Stunde Null. Es steht 0:0, das gebe ich meinen Spielern auf den Weg", erklärt SVR-Trainer Paul Gludovatz. Ob Kapitän und Abwehrchef Oliver Glasner nach seiner am Sonntag gegen Rapid zugezogenen Gehirnerschütterung in Dänemark spielen kann, entscheidet sich erst am Matchtag.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen