Schock bei Rapid nach Randalen

Aufmacherbild

Rapid entkam den schweren Ausschreitungen bei PAOK Saloniki mit Schrecken. Die Spieler mussten vor dem so wichtigen Spiel erst wieder mental aufgebaut werden. "Man versucht, die Angst zu nehmen. Wir haben eher herumgebläödelt, um nicht darüber nachdenken zu müssen", erklärt Trainer Peter Schöttel. "Dass die Fans so reagieren, gehört einfach nicht auf den Fußballplatz. Das hat eher ein bisschen was von Krieg gehabt", war auch Linksverteidiger Markus Katzer schockiert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen