Rapid belohnte sich nicht selbst

Aufmacherbild

Rapid hadert nach dem 0:2 in der EL-Gruppenphase bei Metalist Kharkiv mit der ausbaufähigen Chancenverwertung. Die Belohnung für eine Top-Leistung blieb somit aus. "Es ist mühsam. Wir Österreicher schaffen es einfach nicht, vor dem Tor konsequent zu sein", lässt Mario Sonnleitner die vergebenen Chancen, u.a. einen Stangenkopfball von Trimmel, Revue passieren. Trainer Peter Schöttel meint: "Vom Ergebnis her ist es enttäuschend. Null Punkte entspricht sicher nicht den gezeigten Leistungen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen