Sturm über Blackouts verärgert

Aufmacherbild

Flutlichtausfall, ein vermeidbares 1:2 gegen Lok Moskau, eine verlängerte Verletztenliste: Der Ärger Sturms über den verpatzten Auftakt in die EL-Gruppenphase ist groß. Wir haben das ganze Spiel binnen zwei Minuten aus der Hand gegeben", moniert Trainer Franco Foda, der die Defizite deutlich anspricht: "Nach der Pause haben uns die Kreativität, Qualität, Passgenauigkeit und das Tempo im Spiel nach vorne gefehlt. Der eine oder andere ist nicht in der Lage, 90 Minuten Tempo-Fußball zu spielen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen