UEFA reduziert Lazios Strafe

Aufmacherbild
 

Ursprünglich hätte Lazio Rom das Europa-League-Spiel am 7. November gegen Apollon Limassol vor leeren Rängen austragen müssen. Die UEFA verhängte aufgrund rassistischer Ausschreitungen am 11. September gegen Legia Warschau (1:0) diese Strafe, die nun aber reduziert wurde. Nach dem Protest der Römer lenkt die UEFA nun ein und erlaubt Zuschauern nun doch den Zutritt ins Stadion. Lediglich die berüchtigte "Curva Nord", in welcher die Hardcore-Fans Lazios ihren Platz finden, bleibt gesperrt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen