Foda: "Lok ist ein Kaliber"

Aufmacherbild
 

Meister Sturm Graz hat zum Auftakt der Europa League gegen Lok Moskau ein Ziel: "Wir wollen beweisen, dass wir auch international mithalten können", meint Trainer Franco Foda. Den Grazern fehlt neben Roman Kienast, Jürgen Säumel und Matthias Koch auch Goalie Christian Gratzei. "Dieser Ausfall trifft uns sicher", erklärt der Coach, der vor den Russen warnt: "Die sind schon ein Kaliber. Ein schnelles, kompaktes Team, athletisch top, mit drei brandgefährlichen Stürmern."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen