FC Thun im eigenen Stadion

Aufmacherbild

Der FC Thun wird seine Heimspiele in der Europa-League-Gruppenphase im eigenen Stadion, in der Arena Thun, bestreiten. Der Regierungsstatthalter entschied, die Zuschauerbeschränkung im Stadion für die drei Partien der "Hauptrunde" aufzuheben. Damit dürfen 9.100 statt nur 6.000 Zuschauer ins Stadion kommen. Die Schweizer sind Gruppengegner von Rapid, die am 19. September bei den Eidgenossen zu Gast sind. Am 7. November trifft Thun auf Kiew, am 12. Dezember auf KRC Genk.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen