Basel mit Geisterspiel bestraft

Aufmacherbild

Nach den Ausschreitungen beim Europa-League-Spiel zwischen Salzburg und dem FC Basel spricht die UEFA harte Strafen aus. Die Schweizer müssen das Viertelfinal-Hinspiel gegen Valencia vor leeren Rängen austragen. Dazu kommt ein zweites Geisterspiel auf Bewährung. Außerdem ist eine Geldstrafe in Höhe von 130.000 Schweizer Franken (ca. 106.000 Euro) fällig. Fans des Schweizer Meisters hatten in der 1. Halbzeit in Salzburg für eine Unterbrechung gesorgt, weil Gegenstände auf den Rasen flogen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen