Sturm schreibt Aufstieg nicht ab

Aufmacherbild

Bei Sturm Graz ärgert man sich nach dem 2:3 im EL-Quali-Hinspiel gegen Rubin Kazan über die unnötigen Gegentore. "Wenn man international eine Runde weiterkommen will, darf man nicht solche Fehler in der Defensive begehen, wie wir es getan haben", moniert Trainer Franco Foda. Dennoch hoffen die Steirer auf ein Weiterkommen. "Ich glaube felsenfest daran, dass wir das noch drehen können, denn wir sind rein an uns gescheitert, nicht an der Klasse von Rubin Kazan", erklärt Kapitän Michael Madl.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen