Inter sauer wegen Schläfrigkeit

Aufmacherbild

"In den letzten Spielen verhauen wir stets die erste Hälfte. Wir müssen unsere Konzentration wiederfinden." Javier Zanetti bringt das Problem des Auftritts von Inter bei Tottenham auf den Punkt. Nach 18 Minuten lagen die Italiener im EL-Achtelfinal-Hinspiel schon 0:2 zurück, am Ende wurde es ein 0:3. "Es ist eine schwierige Situation, aber noch ist alles möglich", übt sich Cristian Chivu in Zweckoptimismus. "Spurs"-Coach Andre Villas-Boas spricht indes von einem "wirklich verdienten Sieg".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen