EL: Ausschreitungen in Kiev

Aufmacherbild

Im Rahmen des Europa-League-Spiels zwischen Dynamo Kiev und EA Guingamp ist es am Mittwoch zu Ausschreitungen gekommen. Ein Plakat der Gäste-Fans mit der Aufschrift "Die Krim ist Russland" hat eine Schlägerei im Olympiastadion von Kiev ausgelöst, woraufhin das Spiel in der 79. Spielminute für knapp zehn Minuten unterbrochen werden musste. "Völlig unnötig war der Platzsturm gegen Ende der Partie, keiner braucht solche Aktionen", meint Österreichs Kiev-Legionär Aleksandar Dragovic.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen