Rapid erfüllt sich seinen Traum

Aufmacherbild

Mit dem 2:1-Heimsieg gegen den FC Thun hat es der SK Rapid im letzten Gruppenspiel bei Dynamo Kiew selbst in der Hand, den Aufstieg zu fixieren. "Das war unser Traum vor dem Spiel", jubelt Keeper Jan Novota. Terrence Boyd kann es kaum glauben: "Es ist ein sehr schönes Gefühl, das zeigt, dass im Fußball sehr viel möglich ist. Ich hätte es nicht wirklich gedacht, dass wir noch selber die Chance haben, weiterzukommen." Kapitän Steffen Hofmann: "Das ist natürlich eine tolle Sache für uns."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen