Russische Klubs in EL weiter

Aufmacherbild

Die ersten beiden Europa-League-Achtelfinalisten kommen aus Russland. Zenit St. Petersburg legt nach dem 1:0 im Hinspiel über den PSV Eindhoven (Ritzmaier nicht im Kader) ein klares 3:0 vor eigenem Publikum drauf. Rondon (29.) stellt die Weichen und setzt nach dem zweiten Tor durch Hulk (48.) auch den Schlusspunkt (67.). Der RSC Anderlecht geht bei Dinamo Moskau (Hin 0:0) durch Mitrovic (28.) zwar in Führung, aber Kozlov (47.), Yusupov (64.) und Kuranyi (95.) besorgen das 3:1 und den Aufstieg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen