Bursaspor darf an EL teilnehmen

Aufmacherbild
 

Dem Einspruch von Bursaspor gegen den Ausschluss aus der Europa League wegen Schulden und Verstößen gegen die Regeln des "Financial Fair Play" wird stattgegeben. Somit darf der Verein an der kommenden Auflage des Bewerbs teilnehmen. "Der Ausschluss ist für einen Bewährungszeitraum von drei Jahren außer Kraft gesetzt", teilt der Internationale Sportgerichtshof (CAS) am Freitag mit. Allerdings muss der türkische Erstligist 250.000 Euro Strafe bezahlen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen