Anschi beugt sich UEFA-Urteil

Aufmacherbild
 

Der russische Verein Anschi Machatschkala beugt sich nun doch dem Willen der UEFA und wird seine Heimspiele in der Europa League in der Nähe von Moskau austragen. "Wir müssen anerkennen, dass die UEFA ihre Meinung nicht geändert hat", teilt der Klub von Trainer Guus Hiddink mit. Wegen der Terrorgefahr in der Teilrepublik Dagestan hat die UEFA den Verein aufgefordert eine Ausweichspielstätte zu benennen. Anschi greift in der zweiten Qualifikationsrunde ein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen