"Haben in Alkmaar den Aufstieg verspielt"

Aufmacherbild

Karl Daxbacher (Austria-Trainer): "Mich freut es für die zwei jungen Innenverteidiger, die ihre Sache gut gemacht haben, und für die Mannschaft, die eine gute Leistung geboten hat. Dieses Match könnte eine Trendwende bedeuten. Was den verpassten Aufstieg betrifft, sind wir natürlich enttäuscht, aber es war nicht mehr in unserer Hand."

Zlatko Junuzovic (Austria-Mittelfeldspieler): "Es ist bitter, dass wir ausgeschieden sind, aber wir können trotzdem stolz auf uns sein, denn mit acht Punkten in der Gruppenphase hat vorher niemand gerechnet. Heute haben wir ein starkes Spiel absolviert. Nachdem wir zuletzt gegen Sturm fünf Tore kassiert haben, ist es wichtig, dass wir zu Null gespielt haben. In der ersten Hälfte hat Malmö locker drauf los gespielt, aber in der zweiten Hälfte war nichts mehr von ihnen zu sehen. Wir waren in dieser Gruppe der Außenseiter, dass wir so mit Alkmaar mithalten konnten, damit hat keiner gerechnet. Es war in der Vergangenheit nicht der Fall, dass wir unter Druck die drei Punkte geholt haben."

Roland Linz (Austria-Kapitän): "Wir haben in Alkmaar den Aufstieg verspielt. Dort war wir 2:0 vorn und haben leider noch den Ausgleich kassiert."

Michael Liendl (Austria-Mittelfeldspieler): "Wir können schon stolz sein auf uns. Dass wir nicht 6:0, 7:0 oder 8:0 gewinnen, war uns schon bewusst. Wir wollten einen versöhnlichen Abschluss haben, und den haben wir heute gehabt."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen