Aufmacherbild

"Hätten noch mehr Tore schießen können"

Karl Daxbacher (Austria-Trainer): "Der 3:1-Sieg war hoch verdient. Wir waren die klar stärkere Mannschaft und haben das Spiel über weite Strecken dominiert. Wir waren überrascht, dass der Gegner so defensiv und destruktiv gespielt hat. Nach dem Ausgleich habe ich mir gedacht, es wird schwierig, den Abwehrriegel zu knacken. Aber mit dem 3:1 können wir beruhigt nach Rumänien fahren. Wegen des Gegentores mache ich Tormann Grünwald keinen Vorwurf."

Nacer Barazite (Austria-Doppeltorschütze): "Das 3:1 ist ein gutes Resultat. Der Vorsprung sollte reichen. Ich freue mich, dass ich wieder getroffen habe. Aber das Wichtigste ist, dass ich fürs Team gearbeitet habe. Ich bin ausgewechselt worden, weil mir die Beine wehgetan haben. Am Sonntag ist schon das nächste wichtige Spiel."

Zlatko Junuzovic (Austria-Mittelfeldspieler): "Wir hätten noch mehr Tore schießen können. Aber mit dem 3:1 können wir zufrieden sein. Wir wollen unbedingt in die Gruppenphase, und heute haben wir dafür den Grundstein gelegt."

Cristian Pustai (Medias-Trainer): "Die Austria hat jetzt die größeren Aufstiegsmöglichkeiten. Wir hatten uns ein besseres Ergebnis in Wien erhofft. Besonders geschmerzt hat das zweite Tor so kurz vor der Pause, davon haben wir uns nicht mehr erholt. Barazite ist ein Topspieler. Wir haben uns nicht so präsentiert wie gegen Mainz."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»