Aufmacherbild

"Wir können stolz auf unsere Leistung sein"

Heinz Fuchsbichler (Ried-Trainer): "Es war eine großartige Leistung meiner Mannschaft. Bitter ist allerdings das Gegentor, doch bei Freistößen ist Legia Warschau bekanntlich sehr gefährlich. Sie haben eine sehr starke Mannschaft. Der Gegner hat uns alles abverlangt und war auch in Unterzahl noch sehr gefährlich. Jetzt müssen wir unbedingt auch ein Auswärtstor schießen, dann glaube ich an unser Weiterkommen."

Jan Urban (Legia-Warschau-Trainer): "In der ersten Hälfte war das Tempo sehr langsam, die Gastgeber hatten optische Vorteile. In der zweiten Hälfte haben wir es uns selbst verkompliziert, indem ein Verteidiger den entscheidenden Fehler zum 0:1 gemacht hat. Zum zweiten Tor kann ich nichts sagen, ob es Hand war oder nicht entscheidet alleine der Schiedsrichter. Für mich ist unverständlich, warum wir dann erst mit zehn Spielern Fußball gespielt haben. Wir haben immerhin noch die Chance gerettet, um im Rückspiel weiterzukommen. Ein Unentschieden wäre nicht gerecht gewesen, Ried hat sich den Sieg verdient."

Rene Gartler (Ried-Torschütze): "Wir können stolz auf unsere Leistung sein, haben gezeigt, dass wir uns auch international nicht zu verstecken brauchen. Dass ich bei meinen Einsätzen für Ried bisher oft richtig gestanden bin, ist vor allem auch der Verdienst meiner Mitspieler, die mich prächtig bedient haben."

Stefan Reiter (Ried-Manager): "Ich bin mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Ein Pauschallob für die ganze Mannschaft, das war ein tolles Spiel. Ich bin stolz, dass wir so eine große Mannschaft geschlagen haben. Wenn wir daheim so dominant sind, dann darf man sich auch auswärts etwas ausrechnen."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»