"Wir waren nicht unbedingt die bessere Mannschaft"

Aufmacherbild

Dietmar Kühbauer (Admira-Trainer): "Das Eigentor hat uns aus dem Rhythmus gebracht. Vorher hatten wir die Chancen gehabt, in Führung zu gehen. In der zweiten Hälfte hatten wir nicht mehr die nötige Spritzigkeit, um in Tornähe zu kommen. Am Schluss hatten wir aber noch die Möglichkeit, den Anschlusstreffer und den Ausgleich zu erzielen. Wir haben gesehen, dass wir nicht die schlechteren Spieler haben, aber international müssen wir körperlich besser auftreten."

Richard Windbichler (Admira-Kapitän): "Wir waren nicht unbedingt die bessere Mannschaft. Was das Rückspiel betrifft, haben wir nichts mehr zu verlieren. Wir müssen in Prag so reingehen, wie zu Beginn dieses Spiels und auch Tore schießen."

Stefan Schwab (Admira-Mittelfeldspieler): "In der ersten Hälfte haben wir super gespielt. Nach der Pause haben die Tschechen die Partie routiniert und clever zu Ende gespielt."

Vitezslav Lavicka (Sparta-Prag-Trainer): "Es war ein unerwarteter Beginn, ich hätte nicht damit gerechnet, dass die Admira so überfallartig beginnt. Meine Mannschaft war nervös und unsicher, das Eigentor von Mevoungou hat uns enorm geholfen. Ab dann sind wir sicherer geworden. Wir haben aber auch unserem Torhüter viel zu verdanken, er hat uns in einigen Aktionen sehr geholfen. Das Ergebnis passt hundertprozentig."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen