Aufmacherbild

Schöttel: "Diese Partie darf man nie und nimmer verlieren"

Peter Schöttel (Rapid-Trainer): "Wir haben eine Partie verloren, die man nie und nimmer verlieren darf. Zur Pause müssen wir führen, sind aber nach einer Einzelaktion auf einmal im Rückstand. Dann drehen wir die Partie, sie kippt aber wieder. Das Ganze ist traurig, weil die Partie so gelaufen ist, wie wir das erwartet haben. Wir haben unsere Chancen im Konter gehabt, müssen sie aber auch verwerten. Dazu dürfen wir hinten nicht so nachlässig sein.

Es spiegelt ein bisschen die Situation im Verein wieder. Solche Partien verlierst du nicht, wenn es super läuft. Solche Partien verlierst du, wenn du wenig Selbstvertrauen hast. Wenn man beide Spiele gegen Rosenborg betrachtet, kann es einfach nicht sein, dass man danach ohne Punkte dasteht. Das Frage-Antwort-Spiel wird jetzt weitergehen."

Terrence Boyd (Rapid-Torschütze): "Es bleiben null Punkte. Es ist schade, weil wir derzeit einfach nicht belohnt werden. Vielleicht hätten wir einfach das Tempo beibehalten sollen. Bei 1:1 habe ich das Gefühl gehabt, dass wir sie im Topf gehabt haben. Das war dann auch so, das 2:1 ist gekommen. Vielleicht haben wir danach aber wieder vorsichtiger gespielt."

Guido Burgstaller (Rapid-Offensivspieler): "Wir sind wieder einmal selber schuld. Wir haben uns gut zurückgekämpft nach dem 0:1. Wir schießen uns die Tore aber immer wieder selbst mit Fehlern, die nicht passieren dürfen. So ist Fußball, das hat man auch schon in Wien gesehen gegen Rosenborg. Wir sind wieder nicht belohnt worden. Aber solche Fehler werden einfach bestraft."

Harald Pichler (Rapid-Defensivspieler): "Es ist klar, dass wir sehr enttäuscht sind. Wir haben das Spiel gedreht, aber bittere Gegentore kassiert. Ich glaube, dass wir daraus auch wieder etwas lernen können. Jedes Spiel schreibt seine eigene Geschichte."

Jan Jönsson (Rosenborg-Trainer): "Wir haben zu Beginn der ersten und zweiten Hälfte nicht gut gespielt. Rapid hatte im gesamten Spiel vielleicht mehr Halbchancen als wir, aber wir haben trotzdem verdient gewonnen."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»