"Die Mannschaft hat heute wirklich Charakter gezeigt"

Aufmacherbild

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Die Mannschaft hat heute wirklich Charakter gezeigt. Sie hat den frühen Rückstand sehr gut weggesteckt, sofort die Initiative übernommen. Wir haben uns diesen Aufstieg nach den guten Spielen auch verdient."

Stefan Hierländer (Salzburg-Außenverteidiger): "Die Erleichterung ist jetzt sehr groß. Das war ein Finale für uns, das erwartet schwierige Spiel. Wir sind überglücklich, dass wir gewonnen haben und in die nächste Phase aufgestiegen sind. Nach dem 0:2 war natürlich etwas zittern dabei. Aber wir wissen, dass wir eine starke Mannschaft sind - und auch solch einen Rückstand aufholen können. Und das haben wir ja dann auch getan. Es war ein klares Foul an mir vor dem ersten Tor, auch den Elfer an mir muss man geben. Doch das ist alles Schnee von gestern, wir sind weiter, der Rest ist jetzt egal. Manchester United oder Schalke wären schöne Gegner in der K.o.-Phase, aber schauen wir einfach, was die Auslosung bringt."

Petri Pasanen (Salzburg-Innenverteidiger): "Von Anfang an ist viel passiert. Aber wenn man so schnell 0:2 zurückliegt, hat man natürlich eine Aufgabe zu erfüllen. Und wir haben gute Leute vorne, die uns zurückgebracht haben. Das schnelle Anschlusstor zum 1:2 war entscheidend. Wir nehmen jetzt jeden Gegner, der kommt. Wir wollen ganz weit kommen. Denn wir gehen sicher nicht in diesen Bewerb, um ein Spiel zu verlieren."

Stefan Maierhofer (Salzburg-Stürmer): "Der Zusammenhalt der Mannschaft und der Glaube an sich selbst waren für diesen Sieg und den Aufstieg verantwortlich. Wenn man nach fünf Minuten 0:2 hinten liegt und dann innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich macht, zeugt das von Stärke. Wir hätten noch das 4:2 machen können, aber wir sind auch so weiter. Bei der Auslosung hat uns niemand zugetraut, dass wir in dieser Gruppe in der Europa League überwintern und die K.o.-Phase erreichen können. Es ist einfach wichtig, dass wir immer an uns geglaubt haben. Ich bin stolz auf die Mannschaft und froh, dass wir weitergekommen sind."

Heinz Hochhauser (Salzburg-Sportdirektor): "Wir haben international sehr gute Spiele abgeliefert. Gratulation an die Mannschaft und das Betreuerteam. Wenn man Paris SG hinter sich lässt, ist das schon eine sehr schöne Sache. Ich freue mich sehr, dass wir weiter in der Europa League vertreten sind."

Vladimir Weiss (Slovan-Bratislava-Trainer): "Zu Beginn der ersten Hälfte war alles okay, dann haben wir uns selbst geschlagen - mit einem unnötigen Elfmeter, einem Tormannfehler und einem Eigentor. Aber es war die beste Leistung meiner Mannschaft in dieser Gruppenphase. Die Qualität war vorhanden, aber das Ergebnis nicht zufriedenstellend."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen