"Für mich der schönste Moment in dieser Saison"

Aufmacherbild

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Es gibt gute und schlechte Zeiten, das ist immer emotionell. Man muss über den Dingen stehen - auch in den letzten Wochen, als wir kritisiert worden sind. Wir haben gut angefangen. Wir haben heute wieder einen Schritt gemacht in unserer Entwicklung. Ich bin sehr glücklich, dass wir uns früh für das gute Auftreten belohnt haben. Wir leben noch, wir sind noch nicht weg. Wenn sich die Erwachsenheit durchsetzt, werden wir es in Bratislava schaffen. Auch ohne Form muss uns das System in die Lage bringen, dass wir Chancen kreieren."

Dusan Svento (Salzburg-Torschütze): "Wir haben gut gespielt. Dass wir das zweite Tor geschossen haben, war Pflicht. Für mich war das der schönste Moment in dieser Saison."

Simon Cziommer (Salzburg-Mittelfeldspieler/im letzten Spiel gegen Slovan gesperrt): "Wir wollten nicht ins offene Messer laufen, auch ein 1:0 wäre okay gewesen. Das 2:0 war ein wunderschönes Tor von Dusan. Jetzt haben wir es selbst in der Hand. Da sind wir sehr froh darüber. Wir haben jetzt gute Chancen, weiter in Europa spielen zu können - und nur das zählt heute. Wir haben es verdient, dort zu stehen, wo wir jetzt sind."

Antoine Kombouare (PSG-Trainer): "Meine Mannschaft hat einen guten Job gemacht, hat alles versucht. Nur wenn man keine Tore macht, kann man nicht gewinnen. Das war auch in den letzten Spielen schon so. Es fehlt im Moment auch das Selbstvertrauen. Ich kann den Spielern keinen Vorwurf machen. Der Salzburger Torhüter Alexander Walke hat hervorragend gehalten."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen