Basel Chaoten sorgen für Unterbrechung

Nur zwei Minuten später musste sich Basel-Tormann Sommer bei einem Klein-Weitschuss mit einer Parade auszeichnen (24.). Eine weitere Heldentat des Schlussmannes folgte fünf Minuten später im 1:1-Duell mit Mane (29.).

Der folgende Corner konnte von Kampl aber erst 13 Minuten später ausgeführt werden, weil Basel-Fans Gegenstände aufs Spielfeld warfen und der deutsche Schiedsrichter Manuel Gräfe die Partie deshalb für mehr als zehn Minuten unterbrach.

Nach Wiederbeginn vergab Soriano die nächste Chance aufs 2:0. Basel wurde dagegen erst knapp vor dem Pausenpfiff wieder gefährlich, als ein abgefälschter Schuss von Philipp Degen knapp über die Latte zischte. Gleich nach dem Wechsel waren dann wieder die "Bullen" am Drücker, als Soriano den Ball aus spitzem Winkel ins Außennetz jagte (47.). Diese vergebene Möglichkeit sollte sich schnell rächen.

Zwei Kopfbälle ins Bullen-Herz

Basel nützte gleich die erste Chance in der zweiten Hälfte. Nach einem Corner von Fabian Frei schlug ein wuchtiger Kopfball von Kapitän Streller im kurzen Kreuzeck ein (51.). Und nicht einmal zehn Minuten später kam es noch schlimmer für die Salzburger:

Nach einem weiteren Frei-Eckball patzte Tormann Gulacsi, und der Argentinier Sauro besorgte per Kopf die Führung, womit der Spielverlauf vollends auf den Kopf gestellt wurde (60.).

Gelb-Rot für Alan

Zu diesem Zeitpunkt hätten aber eigentlich nur noch neun Basel-Spieler auf den Platz stehen dürfen, denn Arlind Ajeti hatte nach einem Kopfstoß gegen Alan nur Gelb gesehen (54.). Streller hatte wenig später sogar das 3:1 auf dem Fuß (63.). Erst in Minute 70 fand Soriano die erste Ausgleichschance vor, doch der schon im Hinspiel überragende Yann Sommer parierte seinen Schuss.

 Der künftige Mönchengladbach-Goalie vereitelte auch noch Chancen von Alan (80., 84.) und besiegelte damit die erste Europa-League-Niederlage der Salzburger in dieser Saison. Alan sah im Finish nach einem Fallrückzieher wegen gefährlichen Spiels die Ampel-Karte, nachdem er in Minute 54 wegen der Auseinandersetzung mit Ajeti mit Gelb verwarnt worden war (86.).

Red Bull Salzburg - FC Basel 1:2 (1:0)

Wals-Siezenheim, Red-Bull-Arena, 29.320 Zuschauer, SR Gräfe/GER

Torfolge: 1:0  Soriano (22.), 1:1 Streller (51.), 1:2 Sauro (60.)

Salzburg: Gulacsi - Klein, Rodnei, Ramalho, Svento (83. Meilinger) - Ilsanker (72. Zulj) - Kampl, Leitgeb, Mane - Alan, Soriano (78. Berisha)

Basel: Sommer - Sauro, Ar. Ajeti (87. Embolo), Suchy, Sauro - F. Frei, Elneny - Ph. Degen, Stocker, D. Degen (41. Aliji) - Sio (58. Xhaka), Streller

Rote Karten: Suchy (9./Foul)

Gelb-Rote Karte: Alan (86./Foul und gefährliches Spiel)

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»