Rapid trifft zwei Mal nach Flanke

Boyd nötigte Genk-Keeper Laszlo Köteles mit einem Gewaltschuss die erste Parade ab (20.), sieben Minuten später lief Rapid aber wieder einmal einem Rückstand hinterher. Nachdem Christopher Trimmel bei einem Versuch von Genks Topstürmer Jelle Vossen noch vor der Linie geklärt hatte, räumte Torhüter Jan Novota den nachsetzenden Benjamin de Ceulaer im Strafraum um. Mbodji verwertete den Elfer sicher.

Bereits in Thun, gegen Kiew und in Genk waren die Wiener zurück gelegen und mussten bei einer Möglichkeit von Vossen (36.) ein weiteres Mal tief durchatmen. Als der Faden gerissen schien, schlug Rapid aber zurück. Nach einem Eckball setzte Mario Sonnleitner den Ball zunächst an die Stange, Boyd war im Nachsetzen erfolgreich. Dem nicht genug, stand er Sekunden vor dem Abpfiff noch einmal goldrichtig und wuchtete eine Trimmel-Flanke ins Netz.

Buffel mit dem Ausgleich

Belgiens nun 17 Pflichtspiele ungeschlagener Tabellenzweiter war damit zur Reaktion gezwungen. Vorerst blieben dennoch die nun hochmotivierten Hausherren am Drücker, sie waren bei einem Dibon-Kopfball (55.) dem 3:1 nahe. Ohne große Vorwarnung schlug die Mannschaft von Ex-Innsbruck-Legionär Mario Been nach einer Stunde aber ebenfalls ein zweites Mal zu. Buffel war nach einer Hereingabe von links mit der Fußspitze zur Stelle.

Als Vossen kurz darauf allein vor Novota auftauchte, machte sich der Slowake erfolgreich breit (71.). In Minute 78 reagierte Barisic und brachte für Sabitzer seinen Edel-Joker Burgstaller. Am Ergebnis sollte sich dennoch nichts mehr ändern. Bei einem Fernschuss des eingewechselten Brian Behrendt war Köteles wieder zur Stelle (87.).

 

SK Rapid Wien - KRC Genk Endstand 2:2 (2:1).
Wien, Ernst-Happel-Stadion, 34.300, SR Aydinus/TUR

Tore: 1:1 ( 40.) Boyd, 2:1 (45.+2) Boyd; 0:1 ( 28.) Mbodji (Elfmeter), 2:2 ( 61.) Buffel

Rapid: Novota - Trimmel, Sonnleitner, Dibon, Schrammel - Petsos, Boskovic (81. Behrendt) - S. Hofmann (87. Starkl), Schaub, Sabitzer (77. Burgstaller) - Boyd

Genk: Köteles - Ngcongca, Mbodji, Koulibaly, Tshimanga - Hyland - Buffel, Gorius, Camus (91. Kumordzi), De Ceulaer - Vossen

Gelbe Karten: Novota, S. Hofmann, Burgstaller bzw. Keine

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen