Aufmacherbild

"Ich sehe bei weitem nicht alles so negativ"

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Ich sehe bei weitem nicht alles so negativ. Es war das erwartet schwere Spiel. Wir haben den Gegner kontrolliert und dann auch verdient das 1:0 gemacht. Nach dem Ausgleich sind wir ein bisschen nervös geworden. Da waren wir zu hastig in unseren Aktionen. Das Ergebnis ist für uns nicht so schlecht. Wir sind nicht davon ausgegangen, dass wir schon im Hinspiel alles perfekt machen. Mit der Leistung bin ich nicht unzufrieden."

Louis Schaub (Rapid-Torschütze): "Die Niederlage ist schwer zu erklären. Wir haben probiert, das Spiel zu machen. Das ist uns ganz gut gelungen. Wir hatten mehr Ballbesitz und sind in Führung gegangen. Das 1:1 war ein super Schuss, das 1:2 war unglücklich. Ich denke, mit dem Auswärtstor haben wir aber ganz gute Chancen. Es war nicht so einfach, der Gegner hat sich hinten reingestellt und auf Konter gespielt. Das haben sie ganz gut gemacht. Die Niederlage ist natürlich bitter."

Steffen Hofmann (Rapid-Kapitän): "Wir haben das Spiel dominiert. Wir haben es im Griff gehabt, sind dann auch in Führung gegangen. Das war ein hartes Stück Arbeit. Dann haben wir durch einen Sonntagsschuss den Ausgleich kassiert. Beim 1:2 ist der Ball zweimal abgefälscht worden, ansonsten war nicht viel. Wir müssen derzeit viel arbeiten, damit wir zu Chancen kommen. Es ist natürlich bitter und schade, aber ich bin guter Dinge, dass wir den Aufstieg schaffen."

Markus Heikkinen (HJK-Spieler): "Rapid hat viel besser gespielt als wir. Wir haben Probleme gehabt mit unserem Passspiel. Wir müssen mit dem Ergebnis zufrieden sein. Rapid ist sehr stark zu Hause. Wenn wir einen sehr guten Tag haben und Rapid einen nicht so guten, dann haben wir vielleicht eine Chance. Es war sehr schön, wie mich die Rapid-Fans empfangen haben."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»