"Es waren vier wunderschöne Tore"

Aufmacherbild

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Es waren vier wunderschöne Tore, das war wichtig, denn die Umstände waren nicht einfach. Wir haben nicht gut begonnen, aber nach dem 1:0 ist es dann bis zur Pause gut gelaufen. Leider haben wir das 1:3 bekommen. Es gibt Plus und Minus nach diesem Spiel, denn die Letten hätten noch das eine oder andere Tor schießen können. Solche Fehler passieren wegen Leichtsinnigkeit, die vorne anfängt, und eines Mangels an Kommunikation."

Jakob Jantscher (Salzburg-Angreifer): "Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Wir haben die ersten zehn Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Mit Fortdauer der Partie haben wir eine gute Leistung gezeigt. Mit drei Toren Vorsprung können wir beruhigt ins Rückspiel gehen. Wir haben aber Anfang der zweiten Hälfte einen leichten Hänger gehabt. Das müssen wir abstellen, so etwas darf uns am Sonntag im Heimspiel gegen die Austria nicht passieren."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen