Michael Baur: "Jetzt ist eine gewisse Leere da"

Aufmacherbild

Michael Baur (Grödig-Trainer): "Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir haben es von der ersten bis zur letzten Minute probiert. Kompliment an Max Karner, der hat gegen ihren großen Stürmer eine Weltpartie gespielt. Wir haben das K.o.-Duell in Salzburg verloren und mussten bei unserem ersten europäischen Antreten nun Lehrgeld zahlen. Der Gegner war gut organisiert und ist hinten kompakt gestanden. Jetzt ist natürlich eine gewisse Leere da."

Oleg Kubarev (Zimbru-Trainer): "Eigentlich kann ich nicht wirklich sagen, ob wir verdient weitergekommen sind. Wenn sich Grödig durchgesetzt hätte, würde ich jetzt auch gratulieren. Grödig hat heute viel besser gespielt als zu Hause, auch viel besser als wir, aber wir sind weiter. So ist der Fußball."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen