Aufmacherbild

"Als Arbeitssieg einstufen"

Jonatan Soriano (Salzburg-Kapitän, Tor zum 2:1): "Das war ein wichtiger Sieg, der uns Selbstvertrauen gibt. Die erste halbe Stunde mit dem Gegentor war sehr schwierig. Danach haben wir zwei schöne Tore gemacht und es ist deutlich besser gelaufen."

Kevin Kampl (Salzburg-Spieler, Tor zum 1:1): "Das war ein Arbeitssieg. Uns ist sicher nicht alles gelungen, offensiv und defensiv. Vor allem am Anfang hatten wir Schwierigkeiten. Aber Giurgiu ist natürlich keine Blindentruppe. Aber es zeigt unsere Qualität, dass wir zurückgekommen sind und das Spiel noch umgedreht haben. Nach der Pause hatte der Gegner keine einzige Torchance mehr. Diese Punkte könnten sehr wertvoll für den Aufstieg sein."

Adi Hütter (Salzburg-Trainer): "Man kann dieses 2:1 als Arbeitssieg einstufen. Nach Anfangsschwierigkeiten vor allem über die Seiten haben wir das Spiel in den Griff bekommen. Dann ist es wesentlich besser geworden. Entscheidend ist, dass wir die drei Punkte mitgenommen haben. Mit drei Siegen in Folge bewegen wir uns wieder dorthin, wo wir hingehören."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»