"Alle drei Tore waren extrem schön, auch sehr gut herausgespielt. Schöner als per Fallrückzieher geht es nicht. Dass er es kann, hat er im Training schon ein paar Mal bewiesen. Er hat diese Qualität zu einem wichtigen Zeitpunkt gezeigt und sich für eine hervorragende Leistung belohnt", freut sich "Papa" Schmidt für "Sohn" Alan.

Kampl ebenfalls mit Traumtor

Kampl schlug indieselbe Kerbe: "Das hat Alan super gemacht, ich freue mich riesig für ihn, weil er enorm viel geleistet und investiert hat."

Dieses Lob gebührt ebenso dem Slowenen selbst. Denn sein 2:0 steht in Summe dem 3:1 um nichts nach. Mit einer herrlichen technischen Finte leitete der 22-Jährige den Treffer ein, spielte mit Svento Doppelpass und vollendete trocken.

Ebenfalls Prädikat: Weltklasse!

Und das vor den Augen seiner Familie und 50 Freunden, die extra aus seiner 1,5 Autostunden entfernten Heimat in Deutschand angereist waren. 

Lüttich-Trainer Guy Luzon lobte die beiden Artisten: "Die können für jedes Team in Europa spielen, sie werden nicht lange in Salzburg sein."

Kampl brachte es auf den Punkt: "Es war ein sehr gelungener Abend."

Wie wahr.

 

Aus Lüttich berichtet Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen