Aufmacherbild

Niederlande weiter in der Krise

Rekord-Weltmeister Brasilien hat sich am Mittwoch mit einem 4:0-Sieg gegen die Türkei für seinen Wien-Besuch warm geschossen. Die Selecao setzte sich in Istanbul problemlos durch, die Treffer erzielten Superstar Neymar (20., 60.), Semih Kaya (24./Eigentor) und Willian (44.).

Brasilien unter Dunga eine Macht

Seit den zwei klaren Niederlagen zum Abschluss der Heim-WM gegen Deutschland (1:7) und die Niederlande (0:3) eilt die Auswahl von Neo-Teamchef Carlos Dunga von Sieg zu Sieg. Gegen Kolumbien (1:0), Ecuador (1:0), Argentinien (2:0), Japan (4:0) und nun die Türkei feierte man mittlerweile fünf Zu-Null-Erfolge in Serie.

Das Test-Match gegen Österreich geht am Dienstag im Wiener Ernst-Happel-Stadion über die Bühne.

Leovac-Debüt für Kroatien gegen Argentinien

Marin Leovac gab gegen Argentiniens Starensemble sein Debüt für Kroatien. Der kroatisch-österreichische Doppelstaatsbürger spielte bei der 1:2-Niederlage im Londoner Upton Park gegen Argentinien als rechter Verteidiger durch.

Die Kroaten gingen durch Anas Sharbini in Führung (11.), Treffer von Cristian Ansaldi (49.) und Lionel Messi (57.) drehten die Partie aber noch.

Nächste Niederlage für die Niederlande

Weiterhin in der Krise befinden sich die Niederländer. Die Truppe des angezählten Teamchefs Guus Hiddink verlor den Test gegen Mexiko zu Hause 2:3 und hat vier der jüngsten fünf Partien verloren.

Die "Oranjes" trafen in Amsterdam durch Wesley Sneijder (49.) und Daley Blind (74.), die Mexikaner waren durch Carlos Vela (8., 62.) und Javier Hernandez (69.) erfolgreich.

Belgien feierten zu Hause einen 3:1-Sieg gegen Island, Norwegen kassierte eine 0:1-Heimpleite gegen Estland.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»