UEFA-Verfahren gegen Kroatien

Aufmacherbild

Dem kroatischen Verband (HNS) droht nach dem Skandal beim EM-Quali-Match gegen Italien (1:1) die nächste Strafe. Wie die UEFA mitteilt, wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet, nachdem in den Rasen des Stadions in Split ein Hakenkreuz gebrannt wurde. Die Partie hatte nach rassistischen Angriffen kroatischer Fans im Spiel gegen Norwegen bereits vor leeren Rängen stattgefunden. Nach dem neuerlichen Vorfall fürchtet Kroatien nun noch härtere Strafen bis hin zum Ausschluss von der EM 2016.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen