Bengale trifft Russland-Goalie

Aufmacherbild

Das Spiel zwischen Österreichs EM-Qualifikations-Gegnern Montenegro und Russland muss für 35 Minuten unterbrochen werden. Russland-Goalie Igor Akinfeev wird von einer brennenden Bengale am Kopf getroffen und wenig später ins Spital gebracht. Lange ist unklar, ob das Spiel weitergeht, doch nach einer mehr als halbstündigen Pause pfeift Schiedsrichter Deniz Aytekin aus Deutschland die Partie wieder an. Statt des verletzten Akinfeev kommt Ersatz-Tormann Yury Lodygin ins Spiel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen