Oranje nur EM-Zuschauer? "Unvorstellbar, aber wahr"

Aufmacherbild
 

Das Teilnehmerfeld für die EM-Endrunde 2016 füllt sich stetig, doch einer großen Fußballnation bleibt in Frankreich möglicherweise nur die Zuschauerrolle.

Die Niederlande liegt in Gruppe A auch vor dem letzten Spieltag nur auf Rang vier und muss auf einen Umfaller der zwei Zähler davor liegenden Türken hoffen.

So mancher Beobachter hat die EURO-Teilnahme der Elftal bereits abgeschrieben.

Die EM-Neulinge aus Wales feierten nach ihrem historischen Endrunden-Einzug eine rauschende Party-Nacht, die Katerstimmung am Tag danach überließen sie der Niederlande.

Die Gefahr einer EM ohne die Niederlande ist bereits längere Zeit real, doch am Dienstag könnte es trotz eines mögliches Heimsieges in Amsterdam gegen die bereits qualifizierten Tschechen gewiss sein.

Dann, wenn die Türkei gegen die ebenfalls fix in Frankreich spielenden Isländer einen Punkt holt.

"Unvorstellbar, aber wahr"

"Eine EM ohne Oranje? Unvorstellbar, aber wahr", twitterte der prominente Fußball-Kommentator Jack van Gelder bereits am Samstagabend. Die Mannschaft von Bondscoach Danny Blind gewann in Kasachstan zwar 2:1, doch das könnte zu wenig sein.

Zu gering war zuvor die Punkteausbeute der Niederländer, es war erst der vierte Sieg im neunten Quali-Spiel. "Gewonnen und das getan, was wir tun mussten. Nun Fokus auf Dienstag gegen Tschechien", gab Sneijder, der den entscheidenden Treffer zum 2:0 erzielte, via Facebook die Marschroute vor.

Hoffen auf ein Wunder

"Tschechien hat uns im Stich gelassen", jammerte das Boulevardblatt "De Telegraaf" am Sonntag über das 2:0 der Türkei.

Selcuk Inans und Hakan Calhanoglu trafen in Prag für den Tabellendritten der Gruppe A, der sich damit in eine ausgezeichnete Position für den noch zu vergebenden Play-off-Platz brachte.

Zum ersten Mal seit 2002 wird ein großes Turnier wohl ohne die Niederlande stattfinden. Die letzte EM ohne "Oranje" fand vor mehr als dreißig Jahren - ebenfalls in Frankreich 1984 - statt. Nur ein Fußball-Wunder kann den WM-Dritten noch retten. Nur wenige klammern sich allerdings noch an den allerletzten Strohhalm.

Dazu gehört der niederländische Fußballbund. "Oranje darf weiter hoffen," schrieb der KNVB auf seiner Homepage. Die Fußball-Experten im Fernseh-Studio waren am Samstagabend weniger optimistisch: "Das war's dann wohl", so die einhellige Meinung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen