Aufmacherbild

Rooney trifft beim 100er, Spanien gibt sich keine Blöße

England bleibt in EM-Quali-Gruppe E das Maß aller Dinge.

Zwar liegen die "Three Lions" gegen Slowenien durch ein Henderson-Eigentor mit 0:1 zurück, doch Rooney und Welbeck per Doppelpack bescheren den Gastgebern einen 3:1-Sieg.

Für Rooney ist es ein besonders Spiel, steht er doch zum 100. Mal für sein Heimatland auf dem Platz.

Mit dem 44. Treffer zieht er indes mit Jimmy Greaves gleich und ist Dritter der ewigen Bestenliste. Bobby Charlton (49 Tore) und Gary Lineker (48) sind für den Star von Manchester United bereits in Reichweite.

Niederlagen-Serie gestoppt

Im Parallelspiel zwischen San Marino und Estland fallen keine Treffer. Für den Zwergenstaat ist es ein Punktgewinn der besonderen Art: San Marino geht erstmals seit 2004 nicht als Verlierer vom Platz.

Seit einem Sieg im Freundschaftsspiel gegen Liechtenstein kassierte die Mannschaft 61 Niederlagen in Folge.

In Pool A feiert die Ukraine einen 3:0-Sieg in Luxemburg. Zum Mann des Spiels avanciert Yarmolenko. Der Dynamo-Star erzielt alle drei Treffer der Gäste.

Spanien ohne Mühe

Spanien feiert in Gruppe C einen souveränen 3:0-Heimsieg über Weißrussland.

Isco (18.), Busquets (19.) und Pedro (55.) sorgen für klare Verhältnisse. "La Roja" vergibt weitere gute Möglichkeiten, so scheitert etwa Pedro kurz vor Abpfiff an Aluminium.

Tabellenführer bleibt jedoch die Slowakei, die auch ihr viertes Spiel gewinnt und in Mazedonien einen 2:0-Erfolg einfährt. Kucka (25.) und Nemec (38.) zeichnen für die Treffer verantwortlich.

Die Schweiz kommt in Pool E zu einem 4:0-Erfolg über Litauen, Drmic (66.), Schär (68.) und Shaqiri (80., 90.) treffen für die Eidgenossen.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»