Niederlagen für Italien und Tschechien

Aufmacherbild

Die vom Wettskandal gebeutelte italienische Fußball-Nationalmannschaft hat in ihrem letzten Testspiel vor der Europameisterschaft eine Schlappe einstecken müssen.

Die Azzurri unterlagen Russland am Freitagabend im Zürcher Letzigrund-Stadion mit 0:3 (0:0). Die Treffer für die überlegenen Russen erzielten Alexander Kerschakow in der 59. sowie Roman Schirokow in der 75. und 89. Minute.

Italien vergab vor allem in der ersten Spielhälfte gute Möglichkeiten auf die Führung. Am Ende stand aber das dritte Spiel in Serie ohne italienischen Torerfolg nach 0:1-Niederlagen gegen Uruguay und die USA zu Buche. Vor Beginn der Partie der beiden EM-Teilnehmer fand zum Gedenken der Erdbebenopfer in Norditalien eine Schweigeminute statt.

Ungarn schlagen spät zu

Die tschechische Republik kassiert im letzten Testspiel vor der Europameisterschaft eine 1:2-Niederlage gegen Ungarn.

Vor einer gut gefüllten Generali Arena in Prag verwandelt Dzsudzsak früh (6.) einen Freistoß, während Cech noch seine Mauer richtet.

Nach einem Foul von Juhasz an Baros verwandelt Kadlec den fälligen Elfer (25.). Die Mannschaft von Trainer Bilek ist das optisch bessere Team, läuft aber in der Schlussphase in einen Konter, Gyurcso verwertet aus spitzem Winkel (88.).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen