Team-Rauswurf wegen Ehestreit

Aufmacherbild
 

Der schwedische Verband wirft Alexander Gerndt aus dem Nationalteam. Der Stürmer des FC Utrecht wurde von einem Zivilgericht zu einer Geldstrafe von 9.500 Euro verurteilt, weil er seine Frau im Zuge der Scheidung mit einem Würgegriff am Hals packte. Aufgrunddessen beschloss die Verbandsleitung des EURO-Teilnehmers einstimmig die Verbannung. Wird die Entscheidung nicht revidiert, muss Teamchef Erik Hamren auf Gerndt zumindest beim nächsten Ländermatch gegen Kroatien (29.12.) verzichten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen