Junge Burschen und alte Männer

Aufmacherbild
 

Junge Burschen und alte Männer

Aufmacherbild
 

Alex Oxlade-Chamberlain war noch nicht einmal zwei Jahre alt, als Konstantinos Chalkias mit Panathinaikos Athen seinen ersten Meistertitel feierte.

Was die beiden Fußballer verbindet? Der Engländer ist der jüngste Teilnehmer an der EURO 2012, der Grieche der älteste.

Wenn die EM-Endrunde in Polen und der Ukraine eröffnet wird, ist der Arsenal-Kicker gerade erst 18 Jahre alt, der Goalie in Diensten von PAOK Saloniki hat indes bereits seinen 38. Geburtstag hinter sich.

Spieler von Oxlade-Chamberlains Schlag sind bei diesem Turnier rar gesät. Die Teamchefs halten offenbar nicht viel davon, ganz jungen Talenten die Chance zu geben, bei der EURO 2012 Erfahrungen zu sammeln.

Zum Zeitpunkt der Eröffnung werden nämlich gerade einmal sechs Teenager mit von der Partie sein. Das sind 1,63 Prozent aller Akteure. Oder anders gesagt: Nicht einmal jeder 61. Spieler wird unter 20 Jahren alt sein.

Die Vorreiter-Rolle nehmen die Engländer ein. Denn im Aufgebot der „Three Lions“ steht mit Tormann Jack Butland auch der zweitjüngste EM-Teilnehmer.

Und am anderen Ende der Skala? Da stehen wenig überraschend die Tormänner. Mit dem Iren Shay Given und dem Ukrainer Alexander Gorjainow sind neben Chalkias auch die anderen beiden in den Top 3 befindlichen Männer Goalies.

Erst auf dem vierten Rang folgt mit AEK-Stürmer Nikolaos Lymperopoulos der erste Feldspieler.

Er ging zum Zeitpunkt von Oxlade-Chamberlaines Geburt übrigens bereits in der vierten griechischen Liga bei Erani Filiatron auf Torjagd.


Harald Prantl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen