Buffon weist Kritik zurück

Aufmacherbild

Italiens Team-Keeper Gianluigi Buffon weist Kritik an seinen Äußerungen zurück: "Ich bin enttäuscht und erstaunt, was hier läuft. Ich habe mich nur ehrlich geäußert. Und das hat nichts mit Manipulation zu tun." Der 34-Jährige hatte zum italienischen Wettskandal gemeint: "Wenn zwei Mannschaften Unentschieden spielen wollen, ist das ihre Sache. Manchmal sagt man: Zwei Verletzte sind besser als ein Toter." Cremonas Staatsanwaltschaft kritisierte Buffons Äußerungen als "deplatziert".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen