Nur Malysz schlägt POL-RUS

Aufmacherbild
 

Die Europameisterschaftsspiele des in der Vorrunde ausgeschiedenen Co-Gastgebers Polen avancierten in deren Heimat zu wahren Gassen-Fegern. Die Partie Polen gegen Russland (1:1) verfolgten laut "Gazeta Wyborcza" 18,8 Millionen Menschen im Fernsehen mit. Zum Vergleich: Die Beerdigung von Papst Johannes Paul II. im Jahr 2005 lockte 18,5 Mio. vor die Mattscheibe. Unerreicht bleibt jedoch Adam Malysz. Als der Skispringer 2002 zu Olympia-Silber flog, sahen dies 20,6 Mio. Polen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen