Smuda: "Das Ende meines Abenteuers"

Aufmacherbild
 

Michal Bilek (Tschechien): "Ich bin unglaublich stolz auf meine Jungs. Wir hatten einen schrecklichen Start ins Turnier. Der Druck auf meine Mannschaft war riesig. Aber wie schon so oft in der Vergangenheit haben wir diesem Druck Stand gehalten. Unser erstes Ziel war, das Viertelfinale zu erreichen. Jetzt sehen wir weiter."

Petr Cech (Torhüter Tschechien): "Der Druck war sehr groß. Mit Fortdauer des Spiels haben wir besser und besser gespielt. Wir haben den Sieg verdient. Es ist sicher gut, jetzt Deutschland zu vermeiden. Wenn wir später als im Viertelfinale gegen sie spielen, wäre es okay."

Michal Kadlec (Verteidiger Tschechien): "Wir sind weitergekommen auf dem ersten Platz, wer hätte das gedacht nach dem ersten Spiel. Ich glaube, wir sind gewohnt mit Druck umzugehen. Wir waren auch in der Qualifikation von Beginn weg unter Druck. Wer hätte gedacht, dass Griechenland auch weiterkommt? Das war eine verrückte Gruppe."

Franciszek Smuda (Teamchef Polen): "Sie haben hervorragend Fußball gespielt und ein schönes Tor erzielt. Wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt, vor allem in der ersten Spielhälfte. Ich denke, unser Team hat einen großen Schritt nach vorne gemacht. In zwei Monaten startet die Qualifikation für die WM in Brasilien. Ich denke, wir können es schaffen. Für mich war es zu hundert Prozent das Ende meines Abenteuers. Mein Vertrag läuft nach der EM 2012 aus."

Jakub Blaszczykowski (Kapitän Polen): "Es ist schwer, das Spiel jetzt gleich nach Abpfiff zu bewerten. Wir sind alle sehr enttäuscht. Unsere Fans haben an uns geglaubt, uns toll unterstützt. Wir hatten einige tolle Momente in diesem Turnier. Wir hatten in der ersten Spielhälfte unsere Chancen, haben sie aber nicht genutzt. Nach der Pause war es ein offenes Duell, aber die Tschechen haben das Tor gemacht und gewonnen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen